GNP1 Award 2016: MMA-Veranstaltung des Jahres

Kaum überraschend geht der GNP1 Award für die beste MMA-Veranstaltung 2016 an German MMA Championship 9. Der Event setzte sich mit gleich drei Titelkämpfen, inklusive einem Champion-vs.-Champion-Superfight klar gegen die nationale Konkurrenz durch.

Zum vierten Mal in Folge geht der GNP1 Award für die beste MMA-Veranstaltung des Jahres in den Ruhrpott, an die Macher von German MMA Championship. Nach GMC 4 (2013), GMC 5 (2014) und GMC 7 (2015) wurde nun auch GMC 9 zum besten Event gekrönt.

Die Veranstaltung am 19. November in der heimischen Europahalle Castrop-Rauxel markierte den ersten Pay-per-View in der Geschichte der Liga, dementsprechend fuhr das Veranstalterduo Özhan Altintas und Deniz Haciabdurrahmanoglu ein Programm auf, das Deutschland so noch nicht erlebt hat.

Die vakanten Titel im Leicht- und Weltergewicht standen auf dem Spiel und wurden, mit Mohamed Grabinski und Kerim Engizek, die sich gegen starke internationale Gegner durchsetzten, auch von heimischen GMC-Veteranen gewonnen. Khalid Taha empfahl sich mit seinem Sieg über den starken Finnen Timo-Juhani Hirvikangas für noch größere Aufgaben und die beiden GMC-Champions Saba Bolaghi und Lom-Ali Eskijew lieferten im Hauptkampf vielleicht den Fight des Jahres ab.

Alles in allem war GMC 9 somit nicht nur die beste deutsche Veranstaltung des vergangenen Jahres, sondern vielleicht aller Zeiten. Und 2017 geht es stark weiter: GMC 10 fand bereits am 7. Januar in Hamburg statt, GMC 11 gibt es am 22. April wieder in Castrop.

Published
Categories Allgemein
Views 1196