GMC 17: Amir Shah Bayat und Bakhtiyar Abdulaev im Duell der Ungeschlagenen

GMC 17 rückt immer näher. Am 13. Oktober zieht es die Organisation zurück nach Düsseldorf, wo bereits GMC 13 erfolgreich stattgefunden hat. Mit im Gepäck haben die Veranstalter einige der bekanntesten Kämpfer Deutschlands, darunter Leichtgewichtschampion Mohamed Grabinski sowie Nordin Asrih. Nun wurden drei neue Kämpfe für den Event im Castello bekannt gegeben. Amir Shah Bayat und Bakhtiyar Abdulaev werden ihre perfekten Bilanzen aufs Spiel setzen, während sich vier weitere aufstrebende Athleten einen Namen in der deutschen MMA-Szene machen wollen.

In einem Aufeinandertreffen zweier vielversprechender Talente werden zwei perfekte Bilanzen auf dem Spiel stehen. Amir Shah Bayat (5-0-1) startete seine Siegesserie im Dezember 2014, als er sein Profi-MMA-Debüt durch Submission gewinnen konnte. Diese Stärke auf der Matte unterstrich er mit zwei weiteren Siegen durch Aufgabe. Vor allem der Rear-Naked Choke scheint es dem Wolfsburger angetan zu haben. Jeden seiner drei vorzeitigen Triumphe verdankt er dieser Technik. Nach Siegen über Gjoni Palokaj und Jakub Kuczenski will er in Düsseldorf den dritten Erfolg im Jahr 2018 einfahren.

Dafür muss er an Bakhtiyar Abdulaev (6-0) vorbei. Der „Soldier“, wie er von seinen Fans genannt wird, weist ebenfalls eine beeindruckende Bilanz auf. Wie sein Kontrahent feierte er 2014 sein Debüt und gewann seitdem jeden seiner sechs Kämpfe. Hinzu kommt eine perfekte Bilanz als Amateur. Während seiner kurzen Laufbahn konnte Abdulaev schon einige beeindruckende Siege einfahren. Das deutsche Top-Fliegengewicht Dimitar Kostov ließ er 2016 in einem Arm-Triangle-Choke abklopfen. Auch gegen den starken Belgier Julien Graco fuhr er einen Submission-Sieg ein, bevor er bei seinem GMC-Debüt den zähen Schweden Fernando Flores auspunktete. In Düsseldorf hat der Dresdner seinen siebten Triumph fest im Blick.

Zuvor treffen Osama El-Zein (2-0) und Rustam Ysopov (1-1) in einem Duell zwischen Düsseldorf und Köln aufeinander. El-Zein, der für das Düsseldorfer UFD-Gym an den Start geht, debütierte bei GMC 12 und brachte sich mit einem Sieg durch Guillotine Choke gegen Paul Götte schnell auf den Radar der GMC-Gemeinde. Mit derselben Technik holte er sich gegen Dennis Poborsky seinen zweiten Sieg und will seine Serie nun in Düsseldorf ausbauen.

Andere Pläne hat Rustam Ysopov. Der Kämpfer vom Combat Club Cologne musste in seinem Debüt gleich einen Rückschlag hinnehmen, als er gegen Mustafa Ahmadi disqualifiziert wurde. In seinem zweiten Kampf, gegen Emrehan Hekimoglu, schaffte er jedoch den Sprung auf die Erfolgsspur und nimmt das Selbstbewusstsein aus diesem T.K.o.-Sieg mit nach Düsseldorf.

Den dritten bekannt gegebenen Kampf bestreiten Okan Tikici (0-1) und Omar Khoram (1-0). Tikici ist vielen GMC-Fans schon ein Begriff. Der 22-Jährige musste sich in seinem Debüt bei GMC 12 Jamal Majidi geschlagen geben. Bei GMC 17 will der Dortmunder seinen ersten Sieg.

Dieses Erfolgserlebnis ist für Omar Khoram nichts Neues. Bei seinem ersten MMA-Kampf wurde der 31-Jährige zum Sieger erklärt, nachdem sein Gegner nach der ersten Runde aufgeben musste. Nach einer längeren Pause greift der Hannoveraner am 13. Oktober wieder ins Geschehen ein.

GMC 17 findet am 13. Oktober im Castello in Düsseldorf statt. Das bisher bekannte Programm ist angefügt, weitere Paarungen werden in Kürze bekannt gegeben:

GMC 17
13. Oktober 2018
Castello, Düsseldorf

Mohamed Grabinski vs. Mick Mokoyoko
Nordin Asrih vs. Lukasz Sajewski
Björn Schmiedeberg vs. Hatef Moeil
Christian Eckerlin vs. Julian Pennant
Can Aslaner vs. Marcel Jedidi
Felix Schifffahrt vs. Amir Safi
Eluther Igel vs. Niko Samsonidse
Rostislav Zatuchnyy vs. Aqel Shah Sofizada
Sasa Milinkovic vs. Murat Malsagov
Anna Isabella Hübsch vs. Lili Panegirico
Amir Shah Bayat vs. Bakhtiyar Abdulaev
Osama El-Zein vs. Rustam Ysopov
Okan Tikici vs. Omar Khoram

Published
Categories GMC 17
Views 376