GMC 18: Ozan Aslaner wechselt gegen Mahmod Faour ins Leichtgewicht

Am 2. Februar startet GMC mit der 18. Ausgabe ins neue Wettkampfjahr. In der Hamburger Edel Optics Arena wird ein weiterer Lokalmatador den Käfig betreten. Mahmod Faour stellt sich dem gefährlichen Paderborner Ozan Aslaner, der aus dem Weltergewicht nach unten wechselt.

Ozan Aslaner (7-2) nimmt neuen Anlauf im Leichtgewicht. Das Top-Ten-Weltergewicht war seit dem vergangenen Jahr mit Erfolgen gegen Abdurashid Ataev und Rafal Lewon auf dem besten Weg in Richtung GMC-Titelkampf, dann kam in Köln der Kampf gegen Anton Mor. Nach drei starken Runden musste sich Aslaner aufgrund der Takedowns des Duisburgers knapp nach Punkten geschlagen geben. Der Aufwärtstrend war gestoppt. Nun will das Top-Weltergewicht aus Paderborn eine Gewichtsklasse tiefer angreifen und sich dort erneut ins Gespräch um einen GMC-Titelkampf bringen.

In Hamburg geht es gegen Lokalmatador Mahmod Faour (5-3). Der 26-jährige Libanese vom Hamburger West Fight Elite wird im Februar zum ersten Mal für GMC in den Käfig steigen. Faour debütierte bereits 2012, konnte seitdem aber nur selten in den Käfig steigen und legte immer wieder längere Pausen ein. Diese Herangehensweise hat er nun hinter sich gelassen. In den letzten vier Monaten stand er zwei Mal im Ausland im Käfig, schlug in England Elliot Jenkins, unterlag aber am vergangenen Wochenende dem erfahreneren Adam Ventre in der ersten Runde. Vor heimischer Kulisse will Faour nun mit einem Sieg ins neue Wettkampfjahr starten.

GMC 18 findet am 2. Februar in der Edel Optics Arena in Hamburg statt.

Das bisherige Programm:

GMC 18
2. Februar 2019
Edel Optics Arena, Hamburg

Titelkampf im Federgewicht
Ömer Solmaz vs. Felix Schiffarth

Selim Agaev vs. Anton Mor
Christian Eckerlin vs. Daniel Dörrer
Ozan Aslaner vs. Mahmod Faour

Published
Categories GMC 18
Views 28