GMC 19: Robert Lau trifft auf Tim Richter

Mit dem Eliminator-Duell der Halbschwergewichte Robert Lau gegen Tim Richter wird ein weiteres Highlight zur Fightcard von GMC 19 am 23. März in München hinzugefügt. Lau ist einer der Shooting-Stars der deutschen MMA Szene, während Richter als echter Haudegen gilt. Die Fans erwartet ein actionreiches Duell, bei dem die Punktrichter wohl Pause machen können.

Lau gilt als eines der größten Talente im deutschen MMA. Trotz seines jungen Alters von 21 Jahren kann er schon auf eine eindrucksvolle Bilanz von acht Siegen und nur einer Niederlage zurückblicken. 2016 vom GnP1 Magazin wurde Lau zum besten jungen Kämpfer des Jahres gekürt, aktuell findet er sich im deutschen Ranking im Halbschwergewicht auf Platz 3. Für seinen nächsten Kampf wechselt er allerdings im Mittelgewicht.

Lau ist in seiner Karriere noch nie über die volle Zeit gegangen, sieben seiner acht Siege fanden in der erste Runde ihr Ende, nur im MMA Profi Debüt brauchte er zwei Runden. Lediglich als Amateur hatte er zwei Punktentscheidungen. Auch bei seinem GMC Debüt bei GMC 14 im Februar 2018 konnte er einen starken Cengiz Koray schon in der ersten Runde durch RNC besiegen.

Tim Richter vom Shuri Fighters Gym in Plauen gilt als echter Haudegen, der bei seinen Kämpfen gerne aufs Ganze geht – was auch seine Bilanz von acht Siegen und vier Niederlagen wiederspiegelt. Wie Lau hat auch er erst einmal die dritte Runde erlebt – das war bei GMC 11 gegen Daniel Dörrer. Alle anderen Kämpfe fanden in der ersten oder zweiten Runde ihr Ende, eine Punktentscheidung gab es bei ihm noch nie.

Wie gefährlich Richter vor allem im Stand ist, zeigen auch seine Erfolge im K1: 2014 und 2015 wurde er Deutscher Meister, 2017 holte er den Europa- und 2018 sogar Weltmeistertitel der IPTA. Richter selber beschreibt sich als „Striker und taktischer Zerstörer mit Substanz“. Eins ist klar: bei diesem Duell können die Punktrichter wohl Pause machen. Der Sieger dieses Kampfes bringt sich für ein Titelduell um den GMC Mittelgewichtstitel in Stellung.

Eine weitere spannende Auseinandersetzung steht mit den Bantam-Gewichten Wisam Mamoka gegen Wendel Rocha an. Mamoka trainiert im Stuttgarter Stallion Gym und ist in fünf Kämpfen ungeschlagen. Der gebürtige Brasilianer Wendel Rocha ist seit einem Jahr in München und trainiert im Munich Fight Club. In seiner Heimat war er in Schüler von MMA Legende José Aldo. Hier ist Spannung auf hohem technischen Niveau garantiert.

Published
Categories GMC 19
Views 1155