Michael Smolik vor MMA-Debüt bei GMC

Michael Smolik gab uns im Exklusivinterview nach der GMC Fight Night am vergangenen Abend preis, sein MMA-Debüt in naher Zukunft einläuten zu wollen. Ein genaues Datum steht zu diesem Zeitpunkt zwar noch nicht fest, allerdings will das Schwergewicht definitiv in den Käfig steigen und hat bei GMC einen Vertrag unterzeichnet.

Michael Smolik war in der Vergangenheit ausschließlich im Ring aktiv und krönte sich so zum WKU-Weltmeister im Thai- und Kickboxen. Dabei konnte er in 32 Kämpfen ungeschlagen bleiben. Der Crailsheimer lieferte im Seilgeviert oftmals spektakuläre Einlagen ab, mit denen mancher Gegner K.o. ging und wurde so schnell zu einem der beliebtesten Kickboxer der Szene. Jetzt wechselt der Glory-Kämpfer zum MMA und unterschrieb dafür einen Vertrag über vier Kämpfe mit dem deutschen Marktführer GMC.

Smolik, der inzwischen beim Fight Club Gelsenkirchen trainiert, will vorerst keine Kämpfe im Kickboxen bestreiten. „Ich konzentriere mich erstmal komplett auf MMA“, so der Wahl-Gelsenkirchener im Interview. „Ich habe 15 Jahre Taekwondo, acht Jahre Kicken gemacht. Irgendwann verliert man so den Reiz. Im MMA ist es so, dass ich von ganz unten anfange. Ich muss von anderen lernen. Ich kriege auch mal wieder auf die Fresse im Training und es macht irgendwie Spaß. Man lernt von Tag zu Tag dazu und merkt, wie man sich verbessert.“.

Published
Categories GMC 25
Views 538